Rezension auf www.literaturkritik.de!

„Über ein dunkles Geheimnis, Stärke, Flucht und spätes Verzeihen. Monika Hürlimann lässt uns in „Marta“ eine Lebensgeschichte vor historischem Hintergrund nachempfinden, lüftet dabei ein dunkles Familiengeheimnis und zeigt schonungslos, wieviel Kraft einen das Leben kosten kann.“
Diese Rezension zeigt ausführlich auf, was Stefanie Scheible an dem Roman schätzt und auch, was sie enttäuschend findet – bisher die einzige Person mit dieser Meinung! Siehe: https://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=27496

Neueste Rezension in sehr origineller Form

Melli die Zahnfee ist Buchbloggerin aus Leidenschaft (mit zurzeit „nur“ 647! Rezensionen im Rucksack). Sie hat „MARTA. Heimat in Polen, Deutschland und in der Schweiz“ genau unter die Lupe genommen. Herausgekommen ist eine Besprechung in einer originellen Form: siehe: https://mellidiezahnfee.de/2021/01/marta-heimat-in-polen-deutschland-und-in-der-schweiz-monika-huerlimann/

Willkommen!

6. Januar 2021

Rezension SÄZ 01_21

Prof. Dr. med. B. Wüthrich hat in der Schweizer Ärztezeitschrift „MARTA. Heimat in Polen, Deutschland und in der Schweiz“ rezensiert (Ausgabe 01/2021). Die Besprechung ist direkt neben dem neuesten, wunderbaren Werk von Melitta Breznik „Mutter. Chronik eines Abschieds“ platziert.

  1. Januar 2021
    ALLES GUTE IM NEUEN JAHR! WÜNSCHE ALLEN VIELE SCHÖNE STUNDEN UND VERGNÜGLICHE SZENEN beim Lesen von „Marta“!